Corporate Design

Landesgartenschau
Kamp-lintfort

Auf der Basis eines bereits existenten Signets, entworfen von der Designstudentin Meltem Kalayci, die vier stilisierte Pflanzen aus geometrischen Formen kreiert hat, ist ein abwechslungsreiches Corporate Design entstanden:

Die Basiskonzeption fußt genau auf diesen geometrischen Formen. Für das Signet miteinander verbunden, lebt das Corporate Design davon, die Grundformen wieder zu trennen und dadurch als einzelne Form wahrnehmbar zu werden. Je nach Einsatz kann so auf einen Pool von Möglichkeiten zurückgegriffen werden, die in den neuen Anordnungen auf einem festen (Einsatz-) Raster basieren. Die Formen, in ihrer Anordnung als Signet, bereits farblich und formal umfangreich, werden grundlegend auf weißem Hintergrund dargestellt, um hier eine visuelle »Ruhezone« zu schaffen. Eine Landesgartenschau bietet ein Gros an unterschiedlichen »Augenblicken«, mannigfaltigen Veranstaltungen und abwechslungsreichen Angeboten, sodass man mit dem heruntergebrochenen Einsatz des Zeichens selbst, ein klares und stringentes Statement macht – inhaltlich als auch formal.

Auf der anderen Seite sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, sodass die Formen zu ornamentalen Mustern verbunden werden, um zum Beispiel auf Merchandising-Produkten farbenfroh eingesetzt zu werden. Alle Formen dienen einer klaren Verwendung, Kreise werden zu Sonderzeichen in Printobjekten, Dreiecke zu Richtungspfeilen für ein außergewöhnliches Leit,- und Orientierungssystem und Linien dienen als Kennzeichnungen in Text und Bild. Eine homogene Zeichensprache ist (ausschließlich auf der Basis des Signets) entwickelt worden.

Der Schritt in die Dreidimensionalität ist logische Konsequenz: die Einzelformen dienen als Inspiration für modulares Mobiliar auf Spielplätzen oder in Ruhezonen. LED-Würfel spenden Licht und kreisrunde Sitzelemente laden zum Verweilen ein.

Dies alles formt sich zu einem homogenen Erscheinungsbild, das Auskunft gibt über die Entscheidung aller Beteiligten einen grundsätzlich gewählten Weg mutig und konsequent weiter zu gehen.

Denn: viele Menschen begegnen sich bei einer Landesgartenschau, arbeiten zusammen auf ein großartiges Ergebnis hin, kreieren, inszenieren, vermitteln, inspirieren. Das Angebot ist bereits so variantenreich, dass eine visuelle Klammer bei so einem Großereignis unabdingbar ist, um das umfangreiche Angebot stringent zu fassen. Der daraus resultierende Wiedererkennungswert bringt eine Landesgartenschau nicht nur dem Ziel näher, ein gut besuchtes Event zu werden – er verdeutlicht auch die gestalterische Haltung aller Macher und Mitmacher.



Konzeption
Corporate Design
Claim
Merchandising
Screendesign

Plakate Plakate

Plakate

Plakate











Plakate




Plakate Plakate














Plakate Plakate Plakate
Plakate Plakate Plakate Plakate







Plakate Plakate Plakate




Plakate Plakate Plakate Plakate Plakate Plakate Plakate Plakate Plakate Plakate



Plakate








Diese Projekte könnten Sie auch interessieren: